Schlagwort-Archive: Zoo

Zoo Wuppertal

In meiner Liste von Ausflugszielen fehlen noch Zoos. Dazu gehört unter anderem der Wuppertaler Zoo, welcher auch seit ein paar Jahren in der RuhrToppCard mit dabei ist. Von der Fläche her ist er vielleicht etwas kleiner und er ist auch klassisch in Gehege unterteilt, aber trotzdem lohnt sich ein Besuch.

Zuerst eine Vorwarnung: Der Zoo liegt an einem Hang und allein vom Parkplatz bis zum Eingang hat man schon ein paar Höhenmeter geschafft. Und im Zoo geht es noch weiter Bergauf. Wer also schnell aus der Puste kommt oder mit Rollstuhl rollt, sollte das vorher bedenken.

Dafür wird man mit einen wunderbaren Blick über das Wuppertal entlohnt sowie ganz oben das großzügige Tieger und Löwengehege. Vorher kommt man aber erst an den verschiedene Pinguin Gehegen (nicht nur Brillenpinguine, sondern auch Königspinguine) und Eisbären vorbei sowie anderen Gehegen. Highlight des Zoo’s ist aber unserer Meinung nach das Elefantengehege. So gab es in den letzen Jahren 2x Nachwuchs bei den Elefanten und beim letzen Besuch konnten wir zuschauen, wie die Elefanten geduscht und gewogen worden sind. Direkt am Elefanten Gehege ist auch das Restaurant. Von dort kann man dann gut die Affenhäuser mitnehmen, dann runter zum Spielplatz gehen und dann langsam die Runde beenden.
Optional kann man dann noch eine Runde mit der Schwebebahn fahren.

Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen haben wir, seit dem wir Kinder haben, auch schon mehrfach besucht. So ist diese u.A. Auch alle paar Jahre mal als „Spezial“ auf der RuhrToppCard dabei.

Was Gelsenkirchen so von anderen Zoos unterscheidet, ist sein Konzept. Er ist nicht wie ein klassischer Zoo aufgebaut, sondern in 3 Welten (Antarktis, Afrika, Asien, Streichelzoo) mit je einem Rundweg gestaltet. Die Gehege gehen dabei ineinander über und man verzichtet auf Gitterkäfige und meisten auch auf Dicke Fenster. Man hat das Gefühl die Tiere fast anfassen zu können.

Afrika ist der Abschnitt, der zuerst eröffnet wurde und hier gibt es Wölfe, Waschbären, Elche, Braunbären, Eisbären, Seehunde und noch ein paar andere Tiere zu entdecken. Für die Kinder gibt es immer wieder mal was zu entdecken, wie eine alte Jagdhütte, ein alter Schulbus zum Spielen, Rutschen, eine alte Miene, Hängebrücke, der Glastunnel im Seehund Becken und das 4D Kino / Eisschollenfahrt Simulation.

Afrika wurde als zweites eröffnet und ist der größte Teil. Hier gibt eine sehr große Savanne in der Mitte. An Tieren haben wir zum Beispiel Giraffen, Sträuße, Nashörner, Nilpferde, die Pavian Insel, Affenhaus etc. Besondere Attraktion ist hier die Flussschifffahrt und eine begehbare Affeninsel.

Dritter und neuester Teil ist Asien. Hier dominiert vor allem das Tropenhaus mit integrierten Indoorspielplatz. Im Tropenhaus selber gibt es Wassertiere, Orang-Utans, Vögel und Flughunde. Für die Kinder gibt es auf dem Rückweg noch eine coole Hochsteg Landschaft zu erkunden.

Der 4. Teil ist der Streichelzoo und großer Kinderspielplatz am Eingang, wo die Kinder ihre noch nicht verbrauchte Energie los werden können.

Tierpark Hamm

Heute haben wir mal spontan den Tierpark Hamm besucht. Dank der RuhrTopCard  hatten wir dort freien Eintritt und da der Wetterbericht Sonne vorhergesagt hatte, sind wir da mal hin.

Von der Autobahn A2/AS Hamm sind es grade mal 10 Minuten Fahrt mit 2x abbiegen, also total einfach zu finden. Wir hatten keine Ahnung, was uns dort erwarten würde und sind einfach drauf los gefahren.

Weiterlesen

Zoo Dortmund

Nach einer längeren Pause geht’s nun weiter mit meinen Blog. Heute möchte ich euch den Zoo Dortmund vorstellen.

Der Zoo Dortmund liegt im Südwesten der Stadt und ist flächenmäßig eher klein. Trotzdem überzeugt er von einer großen Artenvielfalt (ca 1500 Tiere aus 230 Tierarten Stand 04/2014). Außerdem ist der Eintritt mit unter 8€ pro Erwachsene bzw. 4,50€ für Kinder auch noch vertretbar. Wir sind in den letzten Jahren öfter mal spontan dort hin gefahren. Hier kann man auch gut einen angebrochenen Tag nutzen, den in  4 Stunden kommt man gut durch. 

Weiterlesen

Wildpark Düsseldorf

Düsseldorf hat zwar keinen Zoo, aber dafür einen kleinen aber feinen Wildpark im Grafenberger Wald. Wenn wir mit den Kinder Düsseldorf besuchen, fahren wir immer dahin.

Er ist klein, kostet aber keinen Eintritt. Man kann Wildschweine, Dammwild, Rotwild, Bienen und einige andere heimische Tiere beobachten und auf einen kleinen Spielplatz toben. Nudeln und Brot mitbringen ist verboten, Äpfel, Kartoffeln und Co dürfen dagegen verfüttert werden. Schaut am besten auf den Aushängen oder im Internet nach.

Duisburger Zoo

Da wir ja Urlaub im Pott gemacht habe, stand auch der Duisburger Zoo mit auf unserer ToDo-Liste

Dort konnten wir den Vorteil der RuhrTop.Card nutzen und umsonst rein gehen.

Geparkt habe ich strategisch geplant am Hintereingang / Eingang Tiegerkasse direkt an der Ausfahrt der A40 (AS Kaiserberg).
Dort kommt man direkt am Delphinarium raus. Da die nächste Vorführung erst in einer Stunde starten sollte haben wir das Ostgelände schon mal in Angriff genommen. Dabei kamen wir u.A. an schicken Antilopen vorbei und dann zu Affenhaus. Die Gorillas habe
n sich gut versteckt, aber es gab noch ganz viele andere Affenarten sowie ein Gürteltier und Faultier im Affenhaus zu bestaunen. Direkt daneben war auch ein kleiner Spielplatz.

Den chinesischen Garten haben wir übersprungen weil wir den Buggy mit hatten.

Weiterlesen

Burger’s Zoo

Dieses Jahr hat unser Budget nicht für Frankreich gereicht, also haben wir Urlaub zu Hause verbracht. Das Ruhrgebiet hat ja genug zu bieten.

So haben wir unter anderen geplant den Burger’s Zoo in Arnheim (Niederlande) zu besuchen. Als Oma und Opa das mitbekamen wollten diese gleich mit und haben uns den Eintritt gesponsert.

Wie ist denn nun der Burger’s Zoo?

Sehr groß. Im Burger’s Zoo gibt es ähnlich wie in der Zoom-Erlebniswelt Gelsenkirchen mehrere Themen Welten. Wir haben uns zuerst das sehr weitläufige Savannen Gehege angetan. Es gibt ein Tropenhaus, eine Aquarien Welt mit riesigen Scheiben und einem Tunnel, eine Wüstenhalle und vieles mehr. Und zur Freude unserer Kinder auch einen XXL Spielplatz.

Tiere haben wir auch genügend gesehen, u. A. Rochen, Elefanten, Giraffen, Antilopen, Raubkatzen, Vögel, Gorillas mit Babys, Erdmännchen, Pinguine uvm.
Besonders schön ist, das es einen Überdachten Hoch-Steg für die Savanne gibt und auch sonst hin und wieder Überdachten Bereiche für die Beobachtung von Tieren. Und auch wenn es sehr hügelig ist, man kommt mit Kinderwagen und Rollator überall hin. Ein sehr schöner Park und ein sehr schöner Ausflug 

Allwetter Zoo Münster

In der Wintersaison 2012 / 2013 waren wir auch mehrere Male im Zoo in Münster. Das wir uns das 3x leisten konnten lag daran, dass es bei Facebook Aktions-Eintrittspreise gab, auch wegen den damals laufenden Umbau des Elefanten Geheges. Diese „Zahl was du willst“ Angebote gibt es immer wieder, außerdem ist der Zoo alle paar Jahre mal als „Spezial“ auf der RuhrToppCard dabei, so daß wir hier schon sehr oft waren.

Was kann man zu den Zoo sagen?

Der Zoo nennt sich Allwetterzoo, weil die Verbindungswege zwischen den Tierhäusern überdacht sind und es etliche Häuser gibt. Trotzdem würde ich nur bei trockenen Wetter hingehen. Der Zoo hat eine schöne Arten-Vielfalt und auch ein paar Attraktionen. So zum Beispiel eine Seehund – Show, das Füttern der Elefanten durch Besucher oder der berühmte Pinguin-Marsch, wo die Tiere eine Runde durch den Zoo watscheln.. Für die kleinen gibt es einen Streichelzoo mit ganz gutmütigen Zwergziegen. Dann gibt’s Erdmännchen, Bären, Greifvögel, Löwen, Sibirische Tieger, Schimpansen, Gorillas, Affenhaus mit ganz vielen kleinen Schwanzaffen. Eine begehbare Lemuren Insel und noch ein Gehege mit einer Affenart, die keine große Scheu zu haben scheint. Außerdem gibt es auch einen großen Spielplatz, was für die Kleinen wichtig ist.

Als besonders schön empfanden wir aber, daß im Frühjahr ganz viele Storchennester zu sehen waren, zu denen reger Flugverkehr herrschte.

Der Pinguin Marsch