Seecamping Taching am See

Nachdem wir 2018 und 2019 auf dem Strandcamping Waging im See verbracht hatten, haben wir über die Facebook-Gruppe „Einfach Camping“ den Tipp zum Seecamping Taching am See erhalten. Und der war Gold wert 👍🏼.

Was erwartet euch im Seecamping Taching am See? Ein kleiner schnuckeliger CP, der von Gemeinde Taching betrieben wird. Knapp die Hälfte der 200 Parzellen liegen in der Hand von Dauercamper, der anderen 100 Parzellen sind Touristen Plätze.

Die Parzellen selber haben alle eine leichte Hanglage, so dass man auf jeden Fall ausgleichen muss. Alle paar Parzellen steht dann noch ein Stromverteiler (CEE Standard, es wird nach Verbrauch abgerechnet) sowie Zapfstellen für Wasser. Chemiekasseten können am Sanitärhaus geleert werden, Grauwasser an der Schranke.

Die Sanitäranlagen sind zwar älter, werden aber gut gepflegt und gereinigt. Warmes Wasser/Duschen/Spülen ist im Preis schon inklusive, genauso wie ein (in der Hauptsaison bzw. Abends sehr langsamer) WLAN Zugang, der übrigens bis zur Liegewiese des Strandbads reicht.

P. S. Wer mit einen 16m Gespann ankommt sollte vorher gut überlegen und schauen wie er um die Kurven kommt, sowie ob er vorwärts oder Rückwärts in den Stichweg fahren muss.

Da der Platz der Gemeinde Taching gehört, wurde auch gleich die örtliche Touristeninfo, das örtliche Strandbad mit 12.000m² Liegewiese sowie die Wasserwacht mit auf das Gelände gepackt (Stand Sommer 2020: Aktuell ist das Strandbad wegen Corona eine unbewachte Badestelle und der Sprungturm geschlossen).

Der Platz ist sehr Familienfreundlich. Da es nur eine zentrale Zufahrt gibt in die restlichen Wege enge Stichwege sind, muss man keine Angst haben, das sein Kind von einem Auto überrollt wird. Das Krabbelkind 2 Parzellen weiter wurde einfach krabbeln gelassen und alle 15 Minuten wieder eingefangen 😀. Und sonst Radeln die Kids quer über den Platz oder sind auf dem Spielplatz.

Durch seine geringe Größe ist auch der Geräuschpegel nachts sehr ruhig. Das lauteste ist dann der 15 Minuten Gong der Kirchturm und je nach Lage hört man die Landstraße. Wir konnten auch mehrfach Eichhörnchen und Igel auf dem Platz sichten.

Was es nicht gibt, ist ein kleiner Shop oder Supermarkt. Stattdessen kann man sich bis 16:30 auf einer Liste eintragen und bekommt am nächsten Morgen dann Semmel, Croissant oder die Bild-Zeitung, die man dann neben der Rezeption abholen kann und auch sofort in Bar bezahlen muss. Es gäbe auch einen Tante-Emma Laden im Dorf, der aber recht komische Öffnungszeiten hat.
Dafür gibt es dann 5 Autominuten weiter in Waging einen Lidl, Edeka, Netto, 2 Tankstellen, Bank, Fritzberger Partner, sowie eine DHL Paketstation (Ideal für Amazon Bestellungen 😉)

Auf dem CP befindet sich zusätzlich noch ein Restaurant inklusive Strandkiosk.
Das Strandkiosk bietet Langnese Eis, Kugeleis, Eiscafe, Kaffee, Käse/Schinken Toast, Pommes und Nuggets und ein wenig Süßkram zu humanen Preisen an und ist an guten Tagen ab 12:00 geöffnet.

Zur Region Chiemgau muss man nicht viel erzählen. Salzburg ist (ohne Pickerl) in 45 Minuten erreicht, Berchtesgaden in 45 Minuten, der Chiemsee in 35 Minuten.

Wir haben die 3 Wochen mit unseren Falti dort sehr genossen und wollen nächstes Jahr wieder hin. 🙂